Vollumfänglicher Webseiten-Service:

- Entwickeln + Anpassen von Webprojekten in gegenseitiger Absprache
- nach unseren Design-Vorschlägen oder genau nach Ihren Vorgaben
- Abstecken des Preisrahmens
- Registrierung + Behausung der Webseiten

Webdesign & Bildbearbeitung:
Aufbau, oder Hilfe beim Aufbau von einfachen Webseiten bis zu selbst pflegbaren CMS (Content Managament Systemen), komplexen Web-Shops oder gar Webportalen. Es ist der Einsatz verschiedenster CMS möglich, inkl. Plusquam-Eigen-Entwicklung.
Bearbeiten von Bildmaterial mit Photoshop, Erstellen von Grafiken mit Illustrator.

Zusammenarbeit mit Webprofis Webprojekte durchziehen (pdf) 
Hinweise zu den möglichen Kosten einer Webseiten-Erstellung (pdf) 

1. Niederschwelliger Zugang, sodass ein Kunde einfach Kontakt aufnehmen kann
-> auch ohne ein Email-Programm lässt sich einfach per Email kontaktieren
-> sogar, wenn man keine eigene Email-Adresse hat
-> auch aus einem Internet-Kaffee, oder von einem Gerät, wo der Kunde kein Email-Adresse eingerichtet hat
-> der Kunde muss nicht in ein eigenes Webmail einloggen (weniger risiko und einfacher)

2. jede professionelle und v.a. grössere Webseite (v.a. welche Hilfe anbietet) hat ein Email-Fomular (Formulare sind bekannt und für jeden einfach bedienbar)

3. wichtig: nicht zuviele Felder (v.a. nicht zuviele Pflichfelder)
4. eher kein Captcha (siehe Text unten)
5. auch wenn potentiell nur 1x/jahr eine Anfrage über ein Webformular rein kommt, lohnt sich das
6. Email-formulare sind Kundenfreundlich (ein Fehlen des Formulars ist strategisch gesehen eher unprofessionell)
1. und v.a.: Konfikt mit Design
-> Schlichtheit
-> keine Ablenkung durch technisches Gefriemel (Werbung durch tolles Design steht vor Kontaktierbarkeit um jeden Preis)
-> Kontaktierbarkeit über Email ist nicht so wichtig, oder wird sowieso selten genutzt
-> die Webseite dient mehr als erweiterte Visitenkarte
Eine Email-Adresse als klartext auf der Webseite stehen zu haben ist eine schlechte Idee (dadurch kommt man ganz einfach in die Adress-Listen von Spam-Schleudern), wodurch man dann von Spam überhäuft wird (und hoffen muss, dass der eigene Spam-Filter genug Wirkung zeigt).

Besser ist es, den Spam-Versand erst gar nicht zu nähren und die Email-Adresse dem Spam-Roboter von Anfang an, nicht auf dem Präsentier-Teller zu liefern.

Email-Adressen lassen sich mit speziellen Programmier-Techniken dennoch als Klartext auf der Webseite platzieren, ohne dass ein Spamroboter sie auslesen kann

Wer das nicht programmieren will und kann, sollte dies einem Techniker überlassen
 
Captchas sind ein Schutz gegen Spam-Roboter (bewirkt eine Bestätigung des Abschickvorgangs durch das Eintippen fast unlesbarer Zeichen eines eingeblendeten Bildes)

Dies ist nur nötig bei sehr grossen Webseiten, oder wenn man den Programmier-Code nicht so schreiben kann, dass ein Spam-Roboter Schwierigkeiten hat das Formular aus zu nutzen, bzw. den Spam-Versand sonst nicht verhindern kann.

Wer keinen wirksamen Spam-Schutz integrieren kann (notfalls mit Captchas), sollte dies einem Programmierer überlassen